Sie sind hier

Rechtsberatung

Wir informieren Sie mit regelmäßigen Updates zur neuesten Rechtsprechung rund um Ihre Immobilie.

BGH, Urteil vom 17. Oktober 2018, AZ VIII ZR 94/17
Der  Bundesgerichtshof hat nun abschließend klargestellt, dass der Mieter seine (bereits) erteilte Zustimmung zum  Erhöhungsverlangen des Vermieters nicht widerrufen kann.
BGH, Urteil vom 22.08.2018, AZ: VIII ZR 99/17
Der Mieter hat auch einen Anspruch auf Mietminderung wegen eines bestehenden Mangels, auch wenn er die Wohnung tatsächlich gar nicht nutzt und ihn dieser Mangels daher auch nicht beeinträchtigen kann.
BGH, Urteil vom 30.05.2018, AZ: VIII ZR 220/17
Der Bundesgerichtshof stellt mit einer neuen Entscheidung klar: bei Betriebs- und Heizkostenabrechnungen kommt es auf die tatsächliche Wohnfläche und nicht auf die im Mietvertrag angegebene Wohnung
BGH Urteil, Urteil vom 30.01.2018, AZ: VIII ZB 74/16
Übersendet der Vermieter dem Mieter eine Mieterhöhung nach § 558 BGB ( Anpassung an die „ ortsübliche Vergleichsmiete“ z. B.
Landgericht Berlin, Hinweisbeschluss vom 22.01.2018, AZ: 65 S 219/17
Ein Mieter benötigt stets die Erlaubnis zur Untervermietung. Das gilt auch dann, wenn der Mieter grundsätzlich einen Anspruch nach § 553 Abs. 1 S.
AG Berlin-Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 11.12.2017, AZ: 7 C 39/17
Der bloße Einzug eines Freundes in eine Wohnung führt selbstverständlich nicht zum Eintritt in das Mietverhältnis.
AG München, Urteil vom 08.11.2017, AZ: 485 C 12677/17 WEG
Das Amtsgericht München hatte darüber zu entscheiden, ob ein Wohnungseigentümer in seinem Gartenanteil (Sondernutzungsrecht) ein Trampolin für seine Kinder aufstellen darf.
BGH, Urteil vom 25. Januar 2017, VIII ZR 249/15
Vermieter einer Eigentumswohnung rechnet die Betriebskosten verspätet ab
Landgericht Frankfurt/Main, Beschluss vom 20.6.2016, AZ: 2-13 S 13/14
Wohnungseigentümer hat Einsichtsrechte